Öffentliche Führungen 2017:

Historische Momente in der Arlesheimer Ermitage

Zwei historische Momente prägen die Geschichte der Arlesheimer Ermitage, dem bedeutendsten und grössten englischen Landschaftsgarten der Schweiz:

 

Am 28. Juni 1785 wird der Garten offiziell eröffnet - am 23. November 1792 treffen französische Truppen ein und die Zerstörung des Gartens nimmt ihren Lauf. Diesen beiden bedeutenden historischen Momenten widmen wir mehrere Spaziergänge.

 

Die Eröffnung der Ermitage und die "Société d'Arlesheim"

Nach der offiziellen Eröffnung am 28. Juni 1785 besuchen Gartenfreunde aus ganz Europa die Arlesheimer Ermitage. Unter dem Motto Natura Amicis suis - die Natur ihren Freunden - trifft sich hier auch regelmässig die sog. Arlesheimer Gesellschaft, ein geselliger Zirkel katholischer Adliger und protestantischer Bürger aus der Oberschicht, die freundschaftlichen Umgang in aufklärerischer Toleranz pflegen.

Der Spaziergang führt uns auf labyrinthischen Wegen zu immer neuen Bildlandschaften mit fröhlichen, melancholischen oder romantischen Gartenszenen. Wir tauchen ein in die Gartengeschichte und beleuchten die Hintergründe der Entstehung der Ermitage.

 

Gutes Schuhwerk. Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt.

Datum: Samstag, 20. Mai 2017, 10.00 - 12.00 Uhr.

Treffpunkt Andlauerhofgut, Ermitagestrasse 41, Arlesheim.

Zahl der Teilnehmenden begrenzt. Mit Anmeldung: ab 1.4.2017 bei der Volkshochschule beider Basel

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule beider Basel.

 

 

Spuren der Französischen Revolution

Einen Monat nach der Absetzung Ludwigs XVI. und der Ausrufung der Republik Frankreich erreichen die Französischen Eroberungstruppen am 23. November 1792 die Ermitage in Arlesheim. Wutentbrannt zerstören sie grosse Teile des Gartens, der in ihren Augen ein blosses Abbild des Despotismus' des Ancien Regimes darstellt. Erst zwanzig Jahre später kann der verwüstete Garten 1812 neu aufgebaut und wiedereröffnet werden. Erfahren Sie auf einem Spaziergang durch die Ermitage bis zum Schloss Birseck, welche Elemente der Zerstörungswut der Franzosen zum Opfer fielen, welche davon verschont blieben und was sich zeitgleich in der Ersten Französischen Republik abspielte.

 

Gutes Schuhwerk. Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt.

Datum: Samstag, 24. Juni 2017, 10.00 - 12.00 Uhr.

Treffpunkt Andlauerhofgut, Ermitagestrasse 41, Arlesheim.

Zahl der Teilnehmenden begrenzt. Mit Anmeldung: ab 1.4.2017 bei der Volkshochschule beider Basel.

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule beider Basel.

 

 

21. Juli 1788, Eintrag im Gästebuch der Ermitage:

 

"Je viens - je vois - je suis heureux!" 

 

 

Über uns

Wir bieten unsere Führungen in Partnerschaft mit

an und sind Partner des Gästepasses:

Unsere Führungen werden von der

und vom

empfohlen.