Holzstoss des Eremiten

Der Holzstoss des Eremiten gehörte zur Grundausstattung der Ermitage von 1785. Was von weitem wie ein Holzstoss aussieht, ist aus der Nähe betrachtet ein Aussichtskabinett, das betreten werden kann und den Blick auf Weiher und Gobenmatttal frei gibt.

 

Der Holzstoss von 1812 war in die Jahre gekommen. Er stand an der Stelle des Holzstosses von 1785, der 1792/1793 von den Französischen Truppen zerstört worden war. 2017 wurde der Holzstoss durch einen Neubau ersetzt: Bericht auf Telebasel.

 

Seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts befanden sich die ursprünglich in der Sprachenpyramide angebrachten Sinnspüche (teilweise) im (alten) Holzstoss von 1812.

 

Der Neubau des Holzstosses von 2017. Foto: Telebasel.
Der Neubau des Holzstosses von 2017. Foto: Telebasel.
Foto: Telebasel.
Foto: Telebasel.
Der Holzstoss von 1812
Der Holzstoss von 1812
Die Aussicht aus dem Holzstoss von 1812.
Die Aussicht aus dem Holzstoss von 1812.

Im Rahmen der Europäischen Denkmaltage laden wir am Sonntag, 10. September 2017, 10.00 - 12.00 Uhr zu

Spuren der Französischen Revolution in der Ermitage

Zahl der Teilnehmenden beschränkt. Anmeldung bis 31.8.2017 an kontakt@ermitage-arlesheim.info.

Treffpunkt: vor der Trotte, Ermitagestrasse 19

Schluss der Führung: Schloss Birseck.

Kein Eintritt, Kollekte am Schluss der Führung.

 

"Freiheitsbaum und Marseillaise auf dem Domplatz": Artikel zur Führung im BirsMagazin. Klick auf Pic
"Freiheitsbaum und Marseillaise auf dem Domplatz": Artikel zur Führung im BirsMagazin. Klick auf Pic

Über uns

Wir bieten unsere Führungen in Partnerschaft mit

an und sind Partner des Gästepasses:

Unsere Führungen werden von der

und vom

empfohlen.